Sie sind hier: Startseite Smart Cities & Industries … Berkeley-Kooperation

Berkeley-Kooperation

Seit 2014 gibt es eine erfolgreiche Forschungskooperation mit der Grid Integration Group am Lawrence Berkeley National Laboratory (LBNL) in Berkeley, Kalifornien. Das LBNL ist ein weltweit führendes Energieforschungszentrum, welches für das U.S. Energieministerium forscht und unter dem University of California System betrieben wird. Wir veröffentlichen regelmäßig Angebote für Praktika und Masterarbeitsthemen am LBNL auf der News-Seite des Lehrstuhls. Es folgt eine Liste von Doktoranden und Masterstudierenden, die mit dem Team in Berkeley gearbeitet haben, und Informationen zu ihren Projekten.

Tobias Brandt (Doktorand, Januar 2014 – Juni 2014)

Das Forschungsprojekt von Tobias in Berkeley konzentrierte sich auf Microgrids und wie ein Microgrid in einer Ausbildungseinrichtung der U.S.-Streitkräfte eingerichtet und optimal betrieben werden kann.Seine Arbeit wurde in folgenden Artikeln veröffentlicht:

  • Brandt T, DeForest N, Stadler M, Neumann D: Power Systems 2.0: Designing an Energy Information System for Microgrid Operation 2014 (35th International Conference on Information Systems (ICIS 2014), Auckland, New Zealand, 14-17 December 2014). (download: http://dr.lbl.gov/sites/all/files/lbnl_6911e.pdf)
  • DeForest N, Stadler M, Cardoso G, Brandt T, Narayanan S: Enabling broad adoption of distributed PV-storage systems via supervisory planning and control 2014 (ACEEE Summer Study on Energy Efficiency in Buildings, August 17-22, Pacific Grove, CA. 2014). (download: http://gig.lbl.gov/sites/all/files/lbnl_6715e_0.pdf)

 


Sebastian Wagner (Doktorand, Juli 2014 – Dezember 2014)

Während seiner Zeit in Berkeley hat Sebastian an der Entwicklung von DER-CAM mitgewirkt. DER-CAM ist eine Software, welche sowohl die Investitionen in ein Microgrid als auch dessen Betrieb optimieren kann.

 

Anna Schönbein (Masterstudentin, Juli 2015 – Dezember 2015)

Für ihre Masterarbeit erforscht Anna in Berkeley Mechanismen, welche den Betrieb eines Microgrids mit verschiedenen Stakeholdern ermöglichen. Diese Situation findet man beispielsweise in einem Wohngebiet vor. Ihr Projekt wird durch das FITweltweit-Programm des DAAD und die Energiereporter-Kampagne der Stiftung Energie & Klimaschutz Baden-Württemberg unterstützt, wobei sie für letztere regelmäßig Erfahrungsberichteveröffentlicht. Im Rahmen ihres Aufenthalts hat sie an folgendem Artikel mitgewirkt:

  • Stadler M, Cardoso G, Mashajekh S, Forget T, DeForest N, Agarwal A, Schönbein A: Value streams in microgrids: A literature review Applied Energy, 2016; 162: 980-989. : http://dx.doi.org/10.1016/j.apenergy.2015.10.081

 

Friedrich Ewald (Masterstudent, Oktober 2015 – März 2016)

Für sein Masterprojekt, welches einen Bestandteil seines M.Sc. Informatik darstellt, absolviert Friedrich ein Praktikum am LBNL, in dem er die Weiterentwicklung von DER-CAM unterstützt.

 

Marie-Louise Arlt (Doktorandin, seit 01/2017) 

Während ihres Aufenthaltes am LBNL arbeitet Marie-Louise Arlt an der Frage, welchen Beitrag Microgrids in Form von Systemdienstleistungen auf Verteilnetzebene erbringen können und arbeitet dafür an und mit DER-CAM. Publikationen, die in diesem Zuge entstanden sind, sind: 

  • Arlt, M.-L.; Cardoso, G. und Weng, D. (2017): Hydrogen Storage Applications in Industrial Microgrids. Vortrag und Veröffentlichung in IGESSC Proceedings angenommen für 2017 IEEE Green Energy and Smart Systems Conference (IGESSC 2017), Long Beach, USA, 06.-07.11.2017.
  • Arlt, M.-L.; Cardoso, G. und Weng, D. (2017): Hydrogen Storage Applications in Industrial Microgrids. Poster angenommen für 35th USAEE/IAEE North American Conference, Houston, USA, 12.-15.11.2017.